Bücher, Bücher, Bücher…

Die Bibliotheken bluten aus. Die Bezirke müssen sparen und weil der Unterhalt von Bibliotheken eine freiwillige Leistung der Bezirke ist, wird hier zuerst angefangen. Die Geldmittel zur Erneuerung des Medienbestandes reichen schon seit Jahren nicht mehr.

Dies kann der Freundeskreis mit seinen geringen Mitteln nicht ausgleichen. Mit unseren gezielten Geldspenden an die Stadtbibliothek können wir aber immer wieder in Teilbereichen helfen.

So haben wir beispielsweise zur Wiedereröffnung der Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek im September 2009 für ungefähr 600 Euro über dreißig neu erschienene Romane ausgewählt. Die Jugendbibliothek erhält regelmäßig alle für den Jugendbuchpreis vorgeschlagenen Bücher. Die Musikbibliothek schaffte mit unserer Spende musikalische Märchenbücher und andere Tonträger zum Händel-Jubiläumsjahr 2009 an.

Der Freundeskreis hat 2012 die Projekte Deutscher Jugendliteraturpreis (für die Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek) und den Preis der Leipziger Buchmesse (für die Heinrich-Schulz-Bibliothek) unterstützt.
Für drei Stadtteilbibliotheken spendete der Freundeskreis mehrere hundert Euro zur Anschaffung englischsprachiger Bestseller und berlinbezogener Romane. Weitere Fördermittel sind für die Alexander-Burgh-Kinderbibliothek geplant.

Näheres über die aktuellen Unterstützungsaktionen des Freundeskreises finden Sie in den Tätigkeitsberichten auf der Seite "Über uns."